Besuch aus dem Jura

Hä?? Nee, nicht die Kaffeemaschine (ist die schon so alt?) Das Zeitalter Jura ist gemeint und das ist doch lange vorbei. Da gabs doch Dinosaurier und so! Oder wie?

Ok, wir sind nicht im Jurassic Park. Aber hier in Cape May begegnen wir Tieren aus dieser Zeit. Bei der Einfahrt vom Atlantik in die Lagune sehen wir runde Körper an der Wasseroberfläche. Quallen?? Komisch die wabbeln nicht, haben teilweise Muschel am Körper und Tentakeln? Das ist eindeutig zu kurz, was man dafür halten kann. Und da ist auch ein Schwanz dran.

Was’n das, bitteschön?

Abends am Ankerplatz gondeln noch mehr von diesen Tieren vorbei. Merkwüdig. Beim vorsichtigen Antippen mit einem Stock stellt sich heraus, es ist hart wie eine Schildkröte?!

Sehr edel und wir dürfen als Gäste an der Bar im Club essen und werden als „Atlantic Crosser“ bewundert.

Abends gehen wir mit Zoltan und Sabine im Segelclub essen. Das ist schon sensationell. Es ist eigentlich Members only. Aber die Chefin macht für uns eine Ausnahme.

Der Club
Das Vereinshaus
In Erwartung eines vorzüglichen Essens
Außenterasse, Flagge auf Halbmast, Baradal im Hintergrund

Ich frage sie, was das für merkwürdige Tiere im Wasser sind. Sichtlich erfreut an unserem Interesse flitzt sie mit uns nach draußen, an den kleinen Sandstrand. (Es stinkt bestialisch)

Das sind ‚Horseshoe Crabs‘. Sehr speziell. Sie hätten blaues Blut (wirklich wahr, im Gegensatz zu den Royals und so). Das würde für die Medizin genutzt und sei sehr wichtig. Hier kämen sie zur Eiablage.

Da wird Nachwuchs gezeugt.

Und wirklich, es sind überall diese Krebse am buddeln oder auf dem Weg zurück zum Wasser. Leider etliche auch durch die Sonnenhitze verstorben. Daher der Gestank(!)

Von unten erkennt man etwas die Besonderheit

Und dann klärt Wikipedia noch näher auf. Es sind eigentlich keine Krabben, eher mit Spinnen verwandte Tiere und einige der wenigen Arten aus der Zeit der Dinosaurier, die überlebt haben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pfeilschwanzkrebse

Da lohnt sich ein Besuch bei Wikipedia. (Die englische Seite dazu ist besser)

Da wird das Blut gezapft.
© American Oceans
What Makes Horseshoe Crab Blood So Special? – American Oceans

Tja, Reisen bildet und hält immer wieder Überraschungen bereit. In diesem Sinne, schöne Pfingsten (das Fest der Erleuchtung).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: