Le Marin zum Zweiten

Jetzt sind wir wieder hier vor St. Anne, dem schönen Ankerplatz direkt vor Le Marin. Hier liegt man auch bei viel Wind sicher und ohne Wellen vor Anker. Das Wasser ist sauber, lediglich etwas abgerissenes Seegras treibt vorbei. Nachts hört man die größeren Fische ihrem Geschäft nachgehen. Sehr beruhigend. Und wenn dann noch die life Musik vom Ort rüber schallt ist es schön.

Aber der Ort ist das Mekka für Segelboote bzw. deren Führer. Hier gibt es mindestens 5 ship Chandler also Bootsausrüster auf Hochdeutsch. 3 recht gut sortierte direkt bei den Stegen der Charterboote. Diese haben wirklich ein super Sortiment. Aber die Preise 😭😭😭 Beispiel: 12 V PC-Lüfter kostet normal ca. 5€ hier 15€! Aber man bekommt es und das ist manchmal das Wichtigste.

Zur Entlastung muss man erwähnen, dass die Saison kurz und die Logistik nicht trivial ist.

Am nördlichen Teil der Bucht, dort wo auch die Reparaturwerft ist, dort ist mein Platz.

Hier hat LeaderPrice (derAldi von Martinique) einen eigenen Steg, damit wir mit dem Einkaufswagen direkt ans Dingi kommen. Super 👍.

Und wenn der Skipper auf das Dingi und den Inhalt aufpassen muss, verzieht er sich an den gegenüber liegenden Steg in den Schatten der Mangroven. Herrlich!

Und hier gibt es noch 2-3 weitere Ausrüster und der am Werftgelände hat im ersten Stock sogar günstige gebrauchte Teile. Hier habe ich auch den Schalthebel für meinen alten Yamaha Aussenborder gefunden. 15€ ist o.k. 😊

Ja und Waschautomaten gibt es auch in guter Auswahl. Einer in der Marina, einer (unser Favorit) über die Straße hinter der Marina und ein großer am Carrefour hinter LeaderPrice. Le Marin ist halt das totale Servicezentrum in den unteren Antillen

Also ist Waschtag angesagt.

Ja und wir haben Stefan und Dorothe von Invia getroffen und uns die Outremer anschauen dürfen. Ein klasse Konzept für die Zielgruppe flotte Fahrtensegler.

Eine witzige Erkenntnis war ja noch, dass nach Aussage von Seglern die wir aus Dominica kennen mein Blog wohl bei Google recht weit oben erscheint wenn man was zu den von uns besuchten Zielen sucht. Und wenn dann der eine oder andere Hinweis den Mitseglern hilft ist es toll. So kann ich auch etwas von dem zurückgeben, was ich bei anderen Blogs erfahren durfte. Welch ein Segen das Internet sein kann.

Wenn das meine Deutschlehrer wüssten, wo ich da doch immer schwer ums schulische Überleben zu kämpfen hatte. Wie das schmeichelt 😊😊😊😎

So, genug für heute.

2 Kommentare zu „Le Marin zum Zweiten

  1. Hallo ihr Zwei
    Die Adresse hattet ihr ja ganz zu Anfang eingegeben aber ich habe sie anscheinend verschluckst … schade😬Eure Berichte lesen sich echt toll und es macht Spaß 😎👍😘 habt noch eine schöne Zeit ! LG Claudia

Kommentare sind geschlossen.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: