Merci and bon flight

so radebrechen wir uns durch die Welt. Aber heute geht es um unseren ersten Familienbesuch auf der Baradal. Bärbel haben wir am Dienstag vom Flughafen Bastia abgeholt.

Und einen kurzen Stadtbummel durch die Altstadt und den alten Hafen. Schön!

Aber wir waren alle Drei recht geschafft von der Hitze und der Anreise. Also flink aufs Boot ⛵️ und zwischendurch nur noch für ein paar Eindrücke anhalten. Ist halt eine bezaubernde Insel, dieses Korsika.

Bärbel kletterte ins Dingy und an Bord als hätte sie das schon zu Hause tausendmal geprobt.

Unsere gemeinsame Woche verlief einfach fabelhaft. Der erste Abend bot gleich das volle Programm: Welle von der Seite, also maximales Gewackel im Schiff. Da geht man besser in die Horizontale (Bett) und erwartet nach tiefem Schlaf den neuen ruhigen Morgen.

Unser erster Trip führte uns in die Badebucht Saleccia. Weißer Strand, türkises Wasser. Das lädt zum Bade ein:

Die erste Nacht in einer Bucht fern aller Infrastruktur war schön. Ruhig und entspannt. Zeit für schöne Gespräche und zwei Doraden.

Von Saleccia ging es weiter nach Süden in die Bucht von Malfalcu. Sehr klein und wir übten fleißig Ankersetzen.

Die marinierten Schweineschnitzel korsischer Art brachten die richtige Grundlage für einen schönen Abend mit wunderbarem Sonnenuntergang 🌅 .

Am nächsten Morgen wurden wir durch eine leichte Brise geweckt. Das hieß, Anker auf und Segel setzen. Das war nach Bärbels Geschmack: flott und leise, nur durch den Wind getrieben unterwegs.

Die letzte Ankerbucht war wieder Saint Florent. Bei kräftigem Wind und entsprechender Welle hieß es behende ins Dingy steigen und wieder auf den Steg klettern. Das beeindruckte sogar einen netten Italiener.

Zur Belohnung gönnten wir uns ein leckeres Menü auf der Hafenmole.

So verging die kurze Woche wie im Fluge und jetzt wartet Bärbel in Bastia auf ihren Flieger 👩‍✈️.

Bis bald und guten Flug!

Wir sind stolz und glücklich, dass du uns besucht und eine so schöne, entspannte Zeit geschenkt hast.

5 Kommentare zu „Merci and bon flight

  1. Liebe Martina,lieber Uli. Für Eure liebenswerte Gastfreundschaft möchte ich mich nochmals herzlich bedanken und Euch sagen, dass ich die abenteuerlichen Tage auf der “ BARADAL “ sehr genossen habe. Bleibt gesund und glücklich und habt den richtigen Wind,damit Ihr oft die Segel setzen könnt.Herzlichst Mama/Bärbel

    1. Hallo Bärbel
      Die Zeit mit dir hier an Bord der Baradal war sehr schön für uns. Besonders weil du alle Abenteuer (z. B. Dingy, Badetag) mitgemacht hast😎😊.
      Danke dafür und gute Eingewöhnung Zuhause 🏡

Kommentare sind geschlossen.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: