Wieder in St Flo

sind wir nach einer schönen Fahrt gelandet. Heute Morgen stand noch Dieseltanken und Wäsche aus der Reinigung abholen an. Dann wurden wir höflich von einem Fischerboot aus gebeten, den Platz frei zu machen. Sie seien im Auftrag der fr. Marine dabei die Bucht zu sonden.

Macht Sinn, die Karten sind hier nicht sehr genau. Also sind wir flott los und bei wenig Wind und viel Sonne gen Norden zum Cap Corse motort.

Das „Mutterschiff“ hat uns schon gestern Abend irritiert.

Natürlich ohne AIS und komischer Beleuchtung🤫

So haben wir bei bestem Wetter das Cap ein zweites Mal bezwungen.

Von dort ging es dann mit Spinnaker bis kurz vor St Flo.

Hier warten wir jetzt erst einmal auf Bärbel und das Spiel unserer 11 Jungs in RU.

Schaun wir mal.

Kommentare sind geschlossen.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: