Yes, we did it

Hat eine Familie aus der Schweiz ihren Blogbeitrag nach erfolgter Erdumrundung (SY Elas) genannt.

Wir machen es eine Nummer kleiner, aber jede Reise fängt mit dem ersten Schritt an. Also die Überfahrt nach Korsika war rumpelig aber schön und ohne ernste Probleme.

Wir liegen jetzt vor Saint Florent auf Korsika (Nord-West) und sind glücklich und müde. Daniela und Olaf sind mit ihrem Boot auch hier (Hintergrund) und haben uns herzlich begrüßt.

Die Strecke war lang:

Aber die Baradal ist erstaunlich flott. Über 7 kt Speed bei 10-15 kt Wind ist ein Wort. Und ganz leer ist sie ja auch nicht. 😅

Erstaunlich, wieweit wir Handyempfang hatten. Es war schön zu spüren, wer alles mit uns mitgefiebert hat! Danke dafür!

Was eine neue Erfahrung war: so mitten auf dem Meer, das Wasser ist tiefblau fühlten wir uns nicht unwohl. Im Gegenteil, das Schiff zieht seine Bahn, rumpelt und knallt, aber es strahlt Stärke und Ruhe aus. So soll es sein.

Wir haben uns alle drei Stunden mit Aufpassen abgewechselt. Ist nötig! So um 24:00 zig ein riesiger Containerdamofer knapp an uns vorbei. Ich hab da doch lieber per Funk nachgefragt, ob er uns sieht. Hat er wohl! 😊

Das kleine Licht unter dem Mond ist das Rücklicht des Frachters. (Es war wirklich dunkle Nacht)

Aber besser war der Sonnenuntergang und -aufgang.

Einfach schön.

So jetzt ist hier Entspannung angesagt. Wir bleiben erst mal in der Bucht und erkunden die Gegend. Montag wollen Max und Ang den Sprung machen. Wir freuen uns für sie und wünschen ihnen auch so angenehmen Wind.

Kommentare sind geschlossen.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: