Der Frühling

ist im Mittelmeer dieses Jahr sehr launisch. Hatten wir in PSL im Mai einstellige Celsius-Grade so ist das Wetter hier vor Saint Florent sehr wechselhaft und zu kühl.

Uns stört es nicht, es gibt genug zu tun und das entschleunigte Leben gefällt.

Hier im kristallklaren Wasser zu schwimmen ist herrlich.

Gestern haben wir in Kultur gemacht. Die Kathedrale von Saint Florent war angesagt. Hier wird ein römischer Soldat aus Jerusalem als Reliquie in einem Glassarkophag aufbewahrt und zu bestimmten Anlässen durch die Straßen getragen. Der Bursche hat schon etwas Spuren der Zeit davongetragen:

Danach wollten wir noch nicht eben 3 km zu einem Weingut wandern.

Der Weg war schön: schroffe Berge und wild blühende Blumenpracht. Was will man mehr. Klaro, eine gepflegte Weinprobe bei Paradella und dann als Trophäe ein wenig des Rebensaftes mitnehmen.

War aber nix. Der Winzer Wojtek war wohl in anderer Mission unterwegs, es war tote Hose. Hat uns aber nicht die Laune verdorben.

Zurück in Saint Flo (wie man hier sagt) gabs lecker Gerstensaft gegen die Unterhopfung und am Abend waren wir im Aqua Dolce (Campingrestaurant) super lecker zum Abendessen.

Das geht mit dem Dingy super 👍

Sommer kann kommen.

2 Kommentare zu „Der Frühling

  1. The man sleeping in the cathedral looks like he should be in hospital. Are you now going to Crete? Chania is worth a visit.

Kommentare sind geschlossen.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: