Byebye Bahamas

USA wir kommen.

Ja, jetzt ziehen die letzten Ausläufer der Bahamas an uns vorbei. Freeport liegt voraus und wir sehen die Blinklichter der Ölterminals und Hafenzufahrt.

Der Tag geht

Das ist immer spannend. Nachts ist es mir nicht möglich die Entfernung all dieser Lichter abzuschätzen. Also gut aufpassen in Landnähe. Unsere Position ist vor Freetown.

Da geht’s lang, immer dem Golfstrom folgen.
Nachts, die Lichter von Freeport

So wie es aussieht haben wir eine gute Wahl getroffen mit unserem Abfahrttermin. ⛵😀👍. Vorher haben wir noch den Ort erkundet und uns nach Zoll und Einwanderungsbehörde erkundigt. Ist anders als in den Informationen dargestellt, die örtliche Polizeistation hat damit nix zu tun. Aber gegenüber gibt es ein neues Gebäude in himmelblau. Da müssen wir Montag morgen um 9:00 Uhr hin..

Gute Laune beim Erkunden

Und Einkaufen waren wir auch, schließlich sind wir ca. 4 Tage auf See.

Kennt ihr sie noch? Soleier!

Und man staunt ja immer wieder. Steht da ein Glas mit Soleiern neben der Kasse. Hatte ich lange nicht mehr gesehen. Gab es früher in der Kneipe zum Bier.

So, jetzt muss ich mal wieder einen Rundblivk machen. Meine schicht von 21-24 Uhr hat bald Halbzeit. Dann darf ich drei Stunden schlafen und dann noch mal 3 Stunden aufpassen. So ist das bei Passagen.

Morgenerwachen vor dem Absprung

Kommentare sind geschlossen.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: