STARLINK 🛰️📡

ist ein Satellitensystem zur Internetversorgung, welches durch Elon Musk im nahen Orbit installiert wurde und wird.

Da wir ja schon mal hier sind, im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, wollen wir auch die neuen technischen Optionen nutzen. Kommt man aus Europa mit EU-Roaming und preiswerten Handy-Flatrates dann erstaunt es doch, wie oft es hier einfach überhaupt keine Verbindung zur Außenwelt gibt. Gut, auch bei uns in Deutschland gibt es Funklöcher, aber solche wie hier hatten wir nicht erwartet. Auch in der Marina in Deltaville gab es oft kein Internet. Dabei ist Internet für uns wirklich wichtig. Die Wetterprognosen, Aktualisierungen der Karten, Bestellungen bei verschiedenen Fachgeschäften und auch die Kommunikation mit den Behörden (Zoll) geht ohne Internet und Handy nicht wirklich.

Wir hatten von Frank von der SY Ventura gehört, wie begeistert er von Starlink ist. Da haben wir uns mal schlau gemacht. Elon Musk (Tesla) hat mit seinen Falcon Raketen, die wir ja starten gesehen haben, hunderte kleine Satelliten ins All geschickt. Die fliegen so nahe um die Erde, dass schon einfache Empfänger die Signale gut empfangen und sicher senden können.

Wer schon mal eine Satellitenschüssel auf Astra ausgerichtet hat, der wird mit Zweifeln an eine erfolgreiche Inbetriebnahme einer solchen Anlage auf einem schwankenden Schiff denken.

Aber Starlink ist anders! Es gibt drei Modelle: für daheim, für Camper und für große Schiffe. Erschwinglich ist das System für Camper (RV). Das kostet 599$ plus Steuern und Versand und im Monat ca. 135 $. Totale, echte Flatrate mit über 100 Mbs! Monatlich künd- und pausierbar.

Das Ding besteht aus einer flachen Schüssel, einem kleinem Ständer, langem Kabel und der Basiseinheit (Router) mit Stromanschluss. Ein großer Vorteil ist, dass wir dann auch auf den Inseln der Karibik nicht mehr mit teuren und fummeligen Simkarten hantieren müssen. Darüber hinaus ist das Thema ‚Datenverbrauch‘ vom Tisch! 😀

Gut, wir bestellen nach vielen Überlegungen am 23.11. das Gerät. Angekündigter Liefertermin 5.- 10.12.22! Puh, so lange wollen wir nicht in Titusville bleiben. Aber mal schauen, wir können ja sicher per DHL oder UPS die Lieferadresse noch ändern. Zwei Tage später schreibt Starlink per Mail, dass das Paket im Versand mit DHL ist. Mit der Trackingnummer erfahren wir, dass es im Transit ist, was immer das auch bedeutet. Einen Liefertermin nennen sie nicht. Adresse ändern geht auch nicht. DHL ist in Deutschland eindeutig besser.

So fahren wir wie geplant am 28.11. weiter Richtung Süden. (Hab ich ja berichtet) Vorher sagen wir noch im Office der Marina Bescheid, dass da noch ein Paket am 5.12. kommt, das wir umgehend abholen werden.

Am Nachmittag schau ich mal bei DHL in die Paketverfolgung, ob schon ein Lieferdatum genannt wird. Nee, Pustekuchen, es ist schon ausgeliefert und liegt im Marina-Office. Ein Anruf im Office bestätigt das. Mist, hätten wir das gewusst wären wir noch die 5 Stunden in Titusville geblieben. Was tun???

Wir rufen unsere Uberfahrerin Star an. Für 80$ würde sie das Paket in der Marina abholen und uns nach Palm Bay bringen. Ca. 45 min jeder Weg. Wir prüfen die Mietwagenoption. Der kostet nur 45$ aber die Fahrt zur Verleihstation hin und zurück kommt auch auf 30$. Also auch recht teuer. Beim zweiten Anruf ermäßigt Star auf 60$ und wir sind handelseinig.

Ich rufe in der Marina an und will unsere Fahrerin als Abholerin ankündigen, da sagt der Typ: Nee, hier gibt es kein Paket von DHL! Nach einigem hin und her fragt er die Chefin. Und oh Wunder, es gibt doch ein Paket.

Nach einer Stunde eine SMS von Star: es dauert, sie steht im Stau, da ein Geschäft mit Feuerwerk auf dem Weg explodiert ist und die Straße teilweise gesperrt ist. Aber sie bleibt dran.

Gut eine Stunde später kommt sie mit dem Paket bei uns an und wir bezahlen aus Dankbarkeit 80$. Da freut sie sich mit uns, dass alles so gut geklappt hat.

Das Paket macht einen echt billigen Eindruck. Die Pappe müffelt! Also schnell verstaut und ab ins Bett, wir haben ja noch ganz gut was zu fahren bis Palm Beach.

So, wie ist das Ding denn nun?

Da steht die Schüssel momentan vorne auf dem Schiff.
Die Daten sind gut, dafür dass das Boot dauernd dreht.
Die App zum Gerät!
Der weiße Kasten ist Stromversorgung und WLAN-Router.
Der Pappkarton

Nun, das Ding ist wirklich clever gemacht! Man verbindet die flache Schüssel mit dem weißen Kasten mittels des Kabels, plopp. Dann wird adas Netzkabel in die weiße Kiste eingestöpselt. Die flache Schüssel in den Ständer und irgendwo möglichst frei aufgestellt.

Schon erscheint ein neues WLAN mit der Aufforderung dem einen neuen Namen und Passwort zu geben. Nach wenigen Minuten hat die Schüssel sich etwas bewegt und man ist drin. (Um es mit Bobbele zu sagen)

Jetzt läuft das Ding ein paar Tage. Es gibt manchmal Aussetzer, wenn sich das Schiff hier zu heftig bewegt. Aber es läuft top👍

2 Kommentare zu „STARLINK 🛰️📡

  1. Hi zusammen.
    Starlink erinnert mich ein wenig an unsere kleine chinesische Standheizung, die überraschend gut läuft (Dank Deiner Hilfe)
    Viel Glück weiterhin und hoffentlich bald höhere Temperaturen. Hier wird es jetzt sukzessive immer kälter. Wir denken viel an die armen Ukrainer.
    Gruß D+D

  2. Ja manchmal wirkt die USA wie eine Servicewüste, wo man doch eigentlich das Gegenteil erwartet. Gut dass die Lieferung aufs Schiff am Ende geklappt hat.

    Bin sehr gespannt was ihr zu Starlink weiter berichtet!

Kommentare sind geschlossen.

Webseite erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: