Ian🌪️ im Anmarsch

Jau, das ist jetzt der erste Hurrikan oder Tropical Storm den wir als Betroffene direkt miterleben werden.

Seit Montag werden die Warnungen immer deutlicher: Es ist mit Gewitterstürmen und starken Niederschlägen auch hier in Deltaville zu rechnen. Noch weiß keiner, welche Bahn der Sturm nehmen wird, aber wir sind wahrscheinlich von den Ausläufern betroffen. In Florida sind Millionen auf der Flucht, die Überschwemmungen sind enorm. Von Freitag bis Dienstag ist auch bei uns heftiger Regen zu erwarten. Nun, ein Boot sollte da nicht die schlechteste Wahl sein.

Ian zieht gewaltig Luft aus dem Nordosten zu sich
Prognose der Regenmenge

In der Marina sind alle emsig mit Vorbereitungen beschäftigt. Alle Segel werden gesichert oder abmontiert. Etliche Boote vom Wasser an Land gestellt, dort die Boote dicht gepackt. So kann der Wind sich nicht einzelne Boote rauspicken. Unser Nachbar hat seinen Katamaran ( Selbstbau aus Holz! ) noch mit zusätzlichen Stützen gesichert.

Viel hilft viel

Wir werden Teile unserer Cockpit-Beschattung abbauen und die neue Genua noch nicht montieren. Auch haben wir genug eingekauft um falls nötig, ein paar Tage Mistwetter entspannt zu überstehen.

Zum Wochenende erwarten wir den starken Ian💨⛈️. Wir sind gespannt und zuversichtlich.

Unsere Freunde von der Antares sind heute (Mittwoch) von NewYork los gesegelt. Sie nutzen den Sog von Ian um zügig südwärts nach Deltaville zu kommen. Da freuen wir uns schon auf ein Wiedersehen.

Mein Admiral kommt mit der neuen Singer ‚heavy duty‘ Nähmaschine gut zurecht. Die Fender bekommen schicke Mäntelchen.

Meine Arbeiten am Unterwasserschiff gehen gut voran. Ich müsste lügen, wollte ich diese Arbeit als angenehm bezeichnen.

Das alte Coppercoat muss angeschliffen werden bis Kupfer sichtbar wird. „Gerne“ über Kopf 😤
Aus Grün wird Kupfer! In vollem Schutz. Ich bin der Einzige auf der Werft, der tatsächlich mit Absaugung schleift.

Aber es geht voran. Ein Rumpf ist fertig geschliffen. Der zweite Rumpf ist angefangen. Wenn Ian durch ist, kann das Anstreichen beginnen.

Am 29., also morgen, werden wir lecker Essen gehen. Ein junges Paar mit Kind vom Bodensee ist hier mit seinem Boot wg. Corona gestrandet. Da haben wir dann viel zu erzählen. Es wird sicher ein schöner Abend…

Ein Kommentar zu „Ian🌪️ im Anmarsch

  1. Wir drücken euch die Daumen fürs Wochenende, hoffentlich nur ein bisschen Regen und nicht diese enormen Windgeschwindigkeiten.
    Wird es die Antares bis zu euch schaffen?
    Bitte gib Bescheid wenn der Sturm durch ist
    Bärbel und Michael

Kommentare sind geschlossen.

Webseite erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: